TEAM

Dipl.-Ing. Ferenc ZÁMOLYI
  

Background:

• Geboren in Budapest (1978)

• 1996 - 2004 Architekturstudium an der Tu Wien
• ab Okt. 2000 Studium der Forstwirtschaft an der BOKU Wien

• 4.Febr. – 5.Mai 2002 Studienaufenthalt auf den Fiji – Inseln zwecks Bauaufnahmen und Feldforschung als Grundlage für die Diplomarbeit „Die Traditionelle Architektur der Fiji – Inseln“

• Ab Wintersemester 2002/2003 bis Ende WS 2003/2004 Arbeit als Studienassistent am Institut für Baukunst, Bauaufnahmen und Architekturtheorie, Tu Wien

• Ab März 2004 Anstellung bei Fa. BTI (Bautechnisches Institut Linz) für Aufgaben der Projekt- koordination, Veranstaltungsorganisation und Übersetzung Ungarisch – Deutsch im Rahmen des STRAPAMO-Projektes

• Mai 2005 1 monatiger Studienaufenthalt in Timor und Bali, Indonesien zwecks Feldforschung für die Dissertation „Bautypen Ostindonesiens – Natur, Mensch, Architektur“

• Ab Okt 2005 Doktoratsstudium an der TU-Wien

(Forschungs) Reisen nach Georgien, Kurdistan, Syrien, Thailand, Samoa

Forschungsschwerpunkt im IVA:
• Im aussereuropäischen Bereich Ozeanien und Indonesien (Holzbau, Holzverbindungen, Seilverbindungen und statische Systeme in der indigenen Architektur; sowie Ökologie und Verhältnis Mensch-Siedlung-Natürliche Ressourcen)
• Innerhalb Europas: Die traditionelle Architektur Mitteleuropas – Cultural Heritage Documentation (Siehe Projekt: Vojvodina), bauphysikalische Aspekte, Materialien sowie Stellenwert im „modernen“ Leben und Umfeld – Ist die traditionelle Architektur bei uns „Museumsreif“ oder bestehen Möglichkeiten und Bedarf für eine zeitgemässe Adaptierung?
Projekte:
• Solar Town Ladakh
• The Cultural Heritage of Western Samoa and Fiji Islands
• Projekt „Vojvodina“ Indigene Architektur in Ostindonesien
Publikationen:
• U. Herbig, F. Zámolyi, NAVALIS – PROVIDING THE BASE FOR A VILLAGE DEVELOPMENT TOOL IN NAVALA, FIJI, Proceedings of XXIst International ISPRS Conference, July 12 – 21, Istanbul 2004
• U. Herbig, G. Zöhrer, F. Zámolyi, Recording The Cultural Heritages of Samoa and Fiji Islands, Proceedings of CIPA 2003 XIXth International Symposium, New Perspectives to save Cultural Heritage, 30 Septmeber - 04 October, 2003, Antalya, Turkey
Forschungsgebiet:
• Indonesien / Ozeanien (Indigener Holzbau, Ökologie und Siedlung)
• Traditionelle Architektur Mitteleuropas
• Visualisierung und Computeranimation
Perspektiven:
Die Dokumentation von Architektur in Gegenden wo diese Arbeit sonst kaum passieren würde – da keine Ressourcen oder kein Wille dafür vorhanden, aber wo indigene Architektur und traditionelles Wissen durch äussere (Kultur)Einflüsse massivst vernichtet oder umgeformt werden. Architektur als ein Zeichen von traditioneller Kultur, kultureller und lokaler Identität, die in der Zeit der Globalisierung immer mehr verlorengeht. Ziel ist es, Menschen anzuregen, sich mit diesem kulturellen Erbe auseinanderzusetzen und es für sich zu adaptieren, es weiterzutragen – und es somit „weiterleben“ zu lassen. (Siehe z.B.: Projekt Vojvodina).  
Web: www.archimania-vision.at - www.baukunst.tuwien.ac.at
email: zferi@archimania-vision.at